Logo: WeRo Parkett GmbH Sie wünschen einen Beratungstermin? 030 - 91 55 05 25 oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Mosaikparkett von WeRo Parkett GmbH

Mosaikparkett

Mosaikparkett wurde in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts in Frankreich entwickelt. Gerade in den 60er Jahren schaffte es den Durchbruch in Deutschland. Da es deutlich dünner ist und aus Holzresten hergestellt wird, konnte es sich fast jeder Bürger leisten, einen echten Naturboden in seinem Eigenheim zu verlegen. Mosaikparkett besteht aus kleineren und vor allem dünneren Holzlamellen mit 8 bis 10 mm Stärke, in der Regel auf Netz geklebt. Standardmäßig werden quadratische Lamellen (Würfelmuster) mit einer Kantenlänge von 12 oder 16 cm verlegt. Es werden aber auch Fischgrät- oder Altdeutsche Verbandmuster hergestellt.

Das unbehandelt gelieferte Parkett wird nach dem Verkleben in mehreren Schleifgängen geschliffen und die Oberfläche eingefärbt, versiegelt oder geölt / gewachst. Seine geringe Aufbauhöhe ist ein großer Vorteil bei einer Fußbodenheizung, da der Wärmedurchgang wenig behindert wird. Auch wenn ein anderer Bodenbelag durch Parkett ersetzt werden soll, ist die geringe Dicke des Mosaikparketts von Vorteil (DIN EN 13488).